Raucherberatung

Das Rauchen gilt als eine der größten Gesundheitsgefährdungen. Das Risiko an einer Parodontitis zu erkranken ist durch das Rauchen signifikant erhöht! Darüber hinaus sind die parodontalen Therapiemöglichkeiten und Erfolgsaussichten im Falle von Rauchern stark eingeschränkt.

Therapieziele sind:

  • Prävention von Nikotinassoziierten Erkrankungen wie Parodontitis etc.
  • Rehabilitation von Nikotinassoziierten Erkrankungen
  • Schutz der Nichtraucher
  • Senkung der tabakinduzierten Morbidität und Letalität durch vollständige Entwöhnung nach Rauchstopp

Diagnostik

  • Fagerströmtest zur Bestimmung des Abhängigkeitsgrades
  • Allgemeine Anamnese


Sind Sie ein dissonanter oder konsonanter Raucher?

Der dissonante Raucher erachtet Rauchen als ein negatives Verhalten, während der konsonante Raucher trotz Kenntnis der negativen Folgen mit positivem Gefühl raucht. Nur der dissonante Typ ist zugänglich für eine Entwöhnung!

Möglichkeiten der Rauchentwöhnung:

  • Eigenständiges reduzieren des Zigarettenkonsums: Erfolgsquote 5% nach 12 Monaten
  • Hypnose und Akupunktur haben keine Wirkung
  • Nikotinkaugummi und Nikotinpflaster: 35% Abstinenzrate nach 12 Monaten
  • Kombination von Nikotinersatzpräparaten und Bupropion bzw. Vareniclin in Verbindung mit stringenter Patientenführung durch Hausarzt oder Zahnarzt bewirkt die höchsten Abstinenzraten: 70% nach 12 Monaten

Diaphanoskopie

Kariesdiagnostik durch Infrarotlasertransillumination

Eine neue Technologie um Karies frühzeitig auf die Spur zu kommen.
In der Medizin ist das Verfahren der Diaphanoskopie – dem Durchleuchten von Körperteilen mit Licht – schon länger in der Anwendung. Nachdem in den letzten 30 Jahren schon mehrere Verfahren wie bspw. die Göttinger Sonde oder das DIFOTI System zur Praxisreife entwickelt wurden, gelang der Firma KaVo 2013 mit der Diagnocam ein entscheidender Entwicklungsfortschritt hinsichtlich der Diagnosequalität.

Dabei werden die Zähne, seitlich mit zwei speziellen Infrarotlasern durchleuchtet, die einen optimalen Kontrast zwischen gesunder und durch Karies erkrankter Zahnhartsubstanz erzeugen und dadurch das Erkennen kleinster Kariesstellen ermöglichen. Die Anwendung und Diagnosestellung durch das auch als Infrarotlasertransillumination bezeichnete Verfahren ist denkbar einfach und findet in Echtzeit direkt am Behandlungsstuhl statt. Die Bilder werden am PC dargestellt und ausgewertet.

Diagnosen per Röntgen und Infrarotlasertransillumination ergänzen sich gegenseitig. Mit der KaVo Diagnoam kann man die Röntgendiagnose zusätzlich absichern und sogar noch erweitern. So ist es möglich Karies sehr frühzeitig – auch im Gegensatz zum Röntgen in der Aufsicht – zu erkennen und einzuschätzen. Somit kann man sehr früh prophylaktisch, oder minimalinvasiv und dadurch auch schmerzfreier behandeln.

  • Diagnose von Okklusal-, Approximal- und Sekundärkaries
  • Erkennung von Sprüngen und Cracks
  • Sehr frühzeitige Karieserkennung
  • Keine Approximalüberlappung wie beim Röntgen – zweite Ebene zur sicheren Diagnose
  • Bilder können live am Bildschirm angezeigt werden
  • Aktuelle Bilder können mit älteren Aufnahmen verglichen werden
  • Bilder bzw. Videosequenzen können jedem einzelnen Zahn zugeordnet und bearbeitet werden

Spektrum

  • Behandlung von Zahnfleisch- bzw. Parodontalerkrankungen
  • Implantate in den SAC Klassifikationen 1, 2 und 3
  • Komplexe prothetische Rehabilitationen (Implantatprothetik, Teleskopprothetik, partielle Prothetik, Kronen- und Brückenprothetik)
  • Prophylaxe und unterstützende Parodontitistherapie (UPT bzw. PET) zur Erhaltung Ihrer lebenslangen Zahngesundheit
  • Alle natürlich gestalteten Keramikrestaurationen wie Veneers, vollkeramische Kronen und Brücken, sowie zahnfarbene Compositefüllungen
  • Schonende Zahnaufhellung (Bleaching)
  • Behandlung von Craniomandibulären Dysfunktionen bzw. Kiefergelenkbeschwerden

Team der Zahnarztpraxis

Unser freundliches und engagiertes Team sorgt gerne dafür, dass Sie gut betreut sind und sich wohlfühlen.

 

Zahnärzte

Zahnärzte Gaa Köln
Zahnärzte Dr. Manfred Gaa & Dr. Oliver Gaa


Dr. Manfred Gaa
arbeitet seit 1986 in Köln als niedergelassener Zahnarzt in eigener Praxis. Behandlungsschwerpunkte sind die zahnärztliche Prothetik, alle Teildisziplinen der konservierenden Zahnheilkunde, Parodontologie und die Implantologie.
Dr. Manfred Gaa ist Mitglied der DGZMK (Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde).

  • Zahlreiche Fortbildungen in allen Bereichen der Zahnheilkunde
  • 2009 Curriculum Parodontologie bei Prof. Dr. Jörg Kleinfelde
  • Seit 1988 regelmäßige Implantationen
  • zahnärztlicher Privatgutachter

Dr. Oliver Gaa arbeitet seit 1996 im Praxisbetrieb.

Behandlungs- und Tätigkeitsschwerpunkte sind die

  • Parodontologie
  • Implantologie
  • Teleskopprothetik
  • Rotweiß-Ästhetik der Gingiva
  • ästhetische Zahnheilkunde
  • präventive Strategien in der zahnärztlichen Praxis und Funktionsdiagnostik, bzw. die Behandlung craniomandibulärer Dysfunktionen.

Dr. Oliver Gaa ist Mitglied in folgenden Fachgesellschaften:

DGZMK – Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
www.dgzmk.de

DGI – Deutsche Gesellschaft für Implantologie
www.dgi-ev.de

DGP – Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e. V
www.dgparo.de

Zahlreiche Fortbildungen in den Bereichen

  • Implantologie (Curriculum Implantologie der DGI),
  • Parodontologie (Curriculum Parodontologie bei Prof. Dr. Jörg Kleinfelder) und
  • Prävention.

 

Hygiene

Hygiene in der zahnärztlichen Praxis nach neuesten RKI Richtlinien

Hygiene und Infektionsschutz sind durch Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen Grundvoraussetzung für die Vermeidung von Risiken für Patienten und Praxisteam. Durch die von uns angewendeten Desinfektions- und Sterilisationverfahren nach RKI Richtlinien gewährleisten wir hygienisch einwandfreie Behandlungsräume und Instrumente für die Behandlung unserer Patienten.

Philosophie

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, ein wichtiger Aspekt unserer Praxisphilosophie beruht auf der Annahme, daß Hektik und Zeitmangel zu deutlichen Qualitäts- und Komforteinbußen in der Behandlung führen.
Deshalb legen wir in unserer Praxis wert auf eine entspannte Atmosphäre.
Wir planen deshalb – von Notfallbehandlungen abgesehen – grundsätzlich genügend Zeit für die Durchführung der bei Ihnen notwendigen Behandlungsmaßnahmen ein.

Wartezeiten sind dadurch auf ein Minimum reduziert.

Auf über 250 m² befinden sich Empfang, Wartezimmer, Sterilisationsbereich, die Behandlungsräume sowie ein eigenes zahntechnisches Labor. Wenn Sie wissen möchten, was wir für ein schönes Lächeln tun können, beraten wir Sie gerne. Wir verbinden zahnmedizinisches Fachwissen, ein modernes Prophylaxekonzept und neue, minimalinvasive Verfahren zu Ihrer ganz persönlichen Behandlung.

Fachkompetenz – Wir sind Profis auf dem Gebiet der Zahnheilkunde, weitergebildet von den Besten unseres Fachgebietes. Sie profitieren von unserem Knowhow in der Zahnheilkunde, im Speziellen in der Parodontologie, Implantologie und der gesamten rekonstruktiven Zahnheilkunde.

Patientenorientierung – Sie stehen im Mittelpunkt! Ihr Behandlungsauftrag, Ihre Sicherheit und Zufriedenheit sind für unser gesamtes Team eine Herzenssache. Diskretion, Termintreue und Erreichbarkeit im Notfall sind für uns selbstverständlich.

Ästhetik – Ihre Zähne sind Ihre Visitenkarte und sollen einen besonders guten Eindruck hinterlassen. Das möchten wir für Sie erreichen.

Präzision – Beste Behandlungsergebnisse und Nachhaltigkeit erzielt man nur mit präziser Arbeit, vor allem in der Zahnmedizin. Deshalb achten wir auf jedes Detail.

Überzeugung – Unser Behandlungskonzept basiert auf unserer Überzeugung für Sie das richtige zu tun. Wir bauen auf Sorgfalt, Kompetenz und Qualität. Eine langfristige Beziehung mit Ihnen als unserem Kunden ist unser Ziel.

Fokussierung – Für jeden Bereich gibt es Spezialisten. Wenn eine Behandlung außerhalb unserer Möglichkeiten notwendig ist, finden wir für Sie die optimale Lösung. Profitieren Sie von unserem Experten-Netzwerk in der Region Köln.

Zeitmanagement – Wir nehmen uns Zeit für Sie. Vor, während und nach Ihrer Behandlung – so viel wie Sie und wir brauchen.

Technologie – Mit unserer modernen Praxisausstattung setzen wir auch anspruchsvollste Behandlungen gezielt um. Wir verzichten auf modische Spielereien die lediglich den momentanen Zeitgeist wiederspiegeln, zugunsten effektiver und nachhaltiger Methoden.

Selektion – Bei der Wahl unserer Partner gehen wir keine Kompromisse ein. Namhafte Lieferanten und innovative Produkte garantieren eine optimale Behandlung.

Leidenschaft – In unserem Beruf steckt unser Herzblut. Deshalb wenden wir in unserer Praxis höchste Standards an.

Praxis

Ihre ganz persönliche Behandlung

Wenn Sie wissen möchten, was wir Ihr schönstes Lächeln tun können, beraten wir Sie gerne. Wir verbinden zahnmedizinisches Fachwissen, ein modernes Prophylaxekonzept und neue, minimalinvasive Verfahren zu Ihrer ganz persönlichen Behandlung.

Unser Behandlungsspektrum:

1. Behandlung von Zahnfleisch- bzw. Parodontalerkrankungen
2. Implantate (SAC Klassifikationen 1, 2 und 3)
3. Knochenaufbau
4. Komplexe prothetische Rehabilitationen (Implantatprothetik, Teleskopprothetik, partielle Prothetik, Kronen- und Brückenprothetik)
5. Prophylaxe und unterstützende Parodontitistherapie (UPT) bzw. parodontale Erhaltungstherapie (PET)
6. Alle natürlich gestalteten Keramikrestaurationen wie Veneers, vollkeramische Kronen und Brücken sowie zahnfarbene Compositefüllungen
7. Kariesinfiltration zur Behandlung von Karies im Frühstadium
8. Schonende Zahnaufhellung (Bleaching)
9. Behandlung von craniomandibulären Dysfunktionen, Kiefergelenkbeschwerden sowie Verspannungen im Kopf, Hals und Nackenbereich
10. Kinderzahnheilkunde

Räumlichkeiten

Platz für eine individuelle Behandlung

Auf über 250 m² befinden sich:

  • Empfang,
  • Wartezimmer,
  • Sterilisationsbereich,
  • die Behandlungsräume und
  • unser eigenes zahntechnisches Labor.

Behandlungsraum Prophylaxe

Digitales Röntgen

Eine technische Neuerung in unserer Praxis ist das digitale Röntgen, denn diese Technik benötigt nur einen Bruchteil der herkömmlichen Strahlenbelastung. Diese entspricht für ein kleines Röntgenbild etwa der eines Fluges von Köln nach München.